Der Weg ins digitale Ersatzteilmanagement der Zukunft

Der Weg ins digitale Ersatzteilmanagement der Zukunft

Ersatzteil-Verfügbarkeitsgarantien dank größtmöglicher Prozessautomation und durchgängiger Datenqualität vom Hersteller bis zum Endkunden.

Lesezeit: 4min

Das Ersatzteilmanagement, von Maschinen- und Anlagen-Ersatzteilen, wird sich in den nächsten 5-10 Jahren komplett verändern. An die Stelle von millionenschweren Ersatzteillägern, vor Ort in den Fabriken vieler Betreiber, wird ein Geschäftsmodell der Verfügbarkeiten, in Form von Dienstleistungen, treten.

Die heutigen CAPEX intensiven Praktiken werden sich auf diese Weise hin zu OPEX basierten Modellen verändern. Heißt konkret, dass Lagerbestände auf Seiten der Betreiber ein Relikt der Vergangenheit sind und aus den Büchern verschwinden (Off-Balancing). Auf diese Weise werden zusätzlich Verschrottungskosten vermieden, die üblicherweise anfallen, nachdem Anlagen außer Betrieb gesetzt und nicht benötigte Ersatzteile nach Jahren aus den Lägern entfernt werden.  

SPARETECH hat in diesem Zusammenhang drei wesentliche Treiber identifiziert, die diesen Veränderungsprozess für das Ersatzteilmanagement beschreiben. Diese lauten:  

  • Availability 
  • Automation und  
  • Actionable Insights  

Availability meint in diesem Zusammenhang, dass Ersatzteile jederzeit und überall verfügbar sind. Betreiber von Maschinen besitzen das Teil nicht mehr physisch, sondern sichern sich eine gerantierte Verfügbarkeit. Auf diese Weise kann das Working Capital um mehr als 80% reduziert werden, denn Teile werden erst dann wirklich beschafft, wenn Sie benötigt werden. Ermöglicht wird diese Form der Availability durch die Vernetzung der Systeme in der Cloud sowie Software-Innovationen und fehlerfreie Stammdaten.  

Das zweite A beschreibt die Automation. Ersatzteile werden zukünftig innerhalb von Sekunden identifiziert und bestellt. Heutige Abläufe wie die Suche auf Google zur Identifikation des Teils oder Angebotsanfragen per E-Mail gehören der Vergangenheit an. Die Anfrage für ein Ersatzteil wird zukünftig, auf Basis der immensen Datengrundlage, zuverlässig beantwortet sodass so gut wie keine technischen Klärungsfälle im Zuge des Beschaffungsprozesses, durch z.B. eine überraschende Abkündigung eines Teils auftreten.  

Actionable Insights, als drittes A, beschreibt die zunehmende Netzwerk-Intelligenz im Ersatzteilmanagement. Zum Beispiel werden Entscheidungen zur Bevorratung von Ersatzteilen auf Basis anonymisierter Verbrauchsdaten anderer Marktteilnehmer unterstützt. Neue Geschäftsmodelle wie das Ersatzteil-Pooling entstehen. Regionale Kunden werden hierbei mit Ersatzteilen aus einem externen Ersatzteillager versorgt, das von einem Dienstleister betrieben wird. Ebenso gelingt auf diese Weise ein Schulterschluss zwischen Betreibern und Anbietern von Ersatzteilen, die auf Basis einer gemeinsamen Datenlage, automatisierte Einkaufslösungen realisieren können. Das sonst so schwierige Feld des Ersatzteil-After-Sales, das sich ansonsten nur durch eine geringe Planbarkeit im Bedarf auf Kundenseite auszeichnet, wird eine beherrschbare Disziplin. Endlich existieren hinreichende Datenpunkte für eine zuverlässige Bedarfsplanung aus Hersteller- und Lieferantensicht für Ersatzteile.

Um diese Vision zu realisieren, arbeitet SPARETECH heute schon, sehr eng, mit starken Partnern aus dem Bereich der industriellen Automation, Logistik sowie mit Finanzierungspartnern zusammen und wird schon in 2021 den ersten Piloten der AAA- Realität präsentieren.  

Folgen Sie uns, um auf dem Laufenden zu bleiben und kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren über die digitale Ersatzteilwelt der Zukunft.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Mehr zu entdecken

Innovations-Partnerschaft | NTN-SNR und SPARETECH

INNOVATIONS PARTNERSCHAFT | NTN-SNR und SPARETECH verbinden ihre Kompetenzen im Bereich des industriellen Ersatzteilmanagements. NTN-SNR ist führender Global Player für Präzisionsmechanik und bietet von der

Ersatzteil-Pooling

Die Reduzierung globaler Ersatzteilbestände ist heute ein strategischer Imperativ für produzierende Unternehmen. Aus diesem Grund führen Leadec und SPARETECH unternehmensübergreifende Zentrallager ein, sogenanntes Ersatzteil-Pooling. Das

New headquarter SPARETECH

Neues Headquarter @ Design Offices Stuttgart

In Stuttgart daheim. In der Welt zu Hause. Als echtes #remoteYES-Unternehmen hat SPARETECH gerade sein neues Headquarter in den DesignOffices im Herzen Stuttgarts bezogen. Das

Digitales & physisches Ersatzteilmanagement

In diesem Video erfahren Sie, warum Leadec und SPARETECH ihre Kräfte bündeln, um ein ganzheitliches Ersatzteilmanagement für Ihre Kunden anzubieten.​ Dr. Bernd Voelpel und Stephan Hihn von Leadec sowie Dr. Lukas Biedermann von SPARETECH erklären, wie